Mittwoch, 5. September 2012

Mittwochsgeschichte

Ich bin total in Plauderlaune heute und deshalb nehme ich doch tatsächlich mal an Brittas schönem one pic - one story teil.
Muss euch unbedingt von meinem heutigen Stadtbummel berichten! Na ja, Bummel an sich ist schon falsch, ich musste eigentlich nur kurz was erledigen, ein Buch umtauschen. Das geriet schon zum emotionalen Disaster - die traditionsreichste Buchhandlung Essens (des Ruhrgebiets?? Deutschlands???) wird nämlich schließen. Es gibt sie seit 1929, also nicht, dass ich da dann bereits eingekauft hätte, aber das ist doch was, oder? Vor ein paar Jahren ging die Buchhandlung allerdings an einen Buchriesen über, eigentlich war das ja schon das Ende, aber das merkte man nicht so. Jetzt wird die Filiale tatsächlich geschlossen. Unfassbar. Die wirklich netten und kompetenten Leute da werden sich alle "neu orientieren", das war wohl der vereinbarte Sprachgebrauch. Ich war jedenfalls ganz deutlich nicht die einzige geschockte Kundin.
Irgendwie finde ich, es sollte sowas wie Denkmalschutz für Geschäfte geben...
Im gleichen Atemzug entdeckte ich aber auch was Schönes - einen wirklich uralten Herrn, der draußen in der Sonne seinen Kaffee genoss - im mindestens ebenso alten und ebenfalls traditionsreichen Cafe. Ich weiß, dass in dem Cafe die Zeit stehen geblieben ist. Wenn man da ein Brötchen bestellt (nix Sändwitsch - BRÖTCHEN!) liegt auf dem Teller als Deko ein kleines Salzbrezelchen, ehrlich war! Genauso wie das Kuchenpapier, das ich hier schon mal verarbeitet habe. Voll die Zeitreise in die 50er. Den Herrn da so zufrieden und entspannt sitzen zu sehen, war ein tolles Bild!
Aber endgültig geärgert, dass ich mein Handy meinen Fotoapparat nicht dabei hatte, habe ich mich, als ich den Mann auf dem Hebewagen in der Baumkrone sah. Was macht ein Mann bei Sonne und 24 Grad in einer Baumkrone? Naaa??? Was wohl - Weihnachtslämpchen aufhängen. Ist doch klar, oder?
Weil ich aber doch jetzt ein Foto brauche, berichte ich euch noch eben schnell von meinem ganz unverhofften Einkauf beim holländischen Großriesen - im Fester hing tatsächlich eine Washi-Werbung und da musste ich dann selbstverständlich nach gucken! Die Washis waren echt günstig, aber gefielen mir alle nicht so. Hab natürlich trotzdem was Verscrappbares (und auch noch anderes, falls ihr euch jetzt fragt, wie ich Muffinförmchen verscrappe) gefunden:


Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Die gibt es hier:


Die Seligkeiten des Lebens(klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Cathis Scrapblog (klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)
Melli (klick)

Hach ja, schön, mal sehen, ob ich nächsten Mittwoch wieder eine Geschichte schaffe...


1 Kommentar:

  1. Ohhhhhh, wie schön, dass du mit gemacht hast! Und noch schöner, dass du so viel über dein Stadterlebnis berichtet hast - Weihnachtsbeleuchtung - ts - ist ja nicht wahr...... Ich hoffe, ich darf nächste Woche wieder bei dir lesen! LG Britta

    AntwortenLöschen