Mittwoch, 19. September 2012

Mittwochsgeschichte

Sie fühlen sich ein bisschen wie Schwestern.
Sie tragen nicht nur den selben Nagellack (mit Streifen, die mit einem Magnet ??? gemacht werden, pfffft), sondern auch den selben Namen.
Sie sind zusammen übers Stempelmekka gezogen, natürlich OHNE erwachsene Begleitung, und haben, wie berichtet, erfolgreich einen Workshop nach dem anderen gemacht.
Aber das reichte ihnen noch nicht - zu Hause wurde über das ganze Wochenende weiter gemacht: zusammen kreativ sein, zusammen Ideen ausbrüten und ausprobieren, zusammen überprüfen und bewundern. Hört sich das nicht gut an?


Kann man doch wohl voll neidisch werden...

Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Schaut mal hier:

Die Seligkeiten des Lebens(klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Cathis Scrapblog (klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)
Melli (klick)

Liebe Mittwochs-Grüße,
Heidi

Kommentare:

  1. Toll! Ja, da werde ich wirklich etwas neidisch. Mir fehlt noch eine Kreativfreundin im wirklichen Leben! Aber ich bin guter Dinge, irgendwann wird das auch noch was...
    Hab´Dich eingetragen (Du weißt schon, es wird natürlich, um Zeit zu sparen immer nur herumkopiert in solchen Posts...) Lieben Gruß Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Foto und eine wunderbare Geschichte.
    Toll, eine Freundin zu haben, mit der man das Hobby teilen kann.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen