Donnerstag, 27. September 2012

Emma - Mini ♥♥

Vielleicht habt ihr euch gefragt, warum ich den 2frollein Onlinekurs mache, aber gar nix zeige? Liegt natürlich nicht an den grandiosen Vorgaben. Das erste Album von Janna gefiel mir gleich sooo gut, dass ich wusste: Das mach ich!!!
Aber...
Tja, das "ABER" liegt in meinen Regalen, in den Schubladen, auf dem Tisch: lauter UFOs. Lauter UnFertige Objekte. Konfirmation. Ruhrtalradweg. Berlin. Frankreich. Manchmal fehlt ja gar nicht mehr viel. Aber eben definitiv nicht fertig. Und dann jetzt noch eins anfangen, ohne Anlass, also einen Fotoanlass. Aber der Workshop ist natürlich auf jeden Fall ein Anlass, also hab ich angefangen. Fotos von meiner Tochter habe ich rausgesucht, lauter Portraitaufnahmen, und losgelegt. Und mir geschworen: das zeigst du erst, wenn es WIRKLICH FERTIG ist. Nicht NOCH ein weiteres UFO!!!
Und... Tadaaaa (aber Achtung, dafür wird das jetzt auch ein ECHT langer Post...):


Die Seiten sind (mit Absicht, nach Jannas Vorlage) unterschiedlich groß (Kommentar meines Vaters: "Heftführung: höchstens eine 3!"), wobei ich darauf geachtet habe, dass das, was dann von hinten schon vorguckt, auch zusammen passt. Lässt sich nicht unbedingt so gut blättern, aber ich finde, es sieht echt klasse aus. Schöner Layer-Effekt :-)
Zum besseren Halt hab ich ein Gummi drum gemacht, dass an der Rückseite festgemacht ist.
Damit in dem ganzen Zusammengewürfelten aber auch noch eine Linie drin ist, habe ich die Fotos alle im selben Format ausgedruckt und auf eine weiße Pappe geklebt, Polaroid-mäßig, hach, da steh ich gerade voll drauf. Vorher hab ich sie mit einer App bearbeitet, teilweise ist mir das zu bunt geworden, aber war nett, das mal auszuprobieren.
So, jetzt kommen 14 Seiten. Weil jede tatsächlich anders geworden ist, zeige ich euch ALLE!


*seufz*, was war sie da noch klein... Die nächste Seite lukt schon an den Rändern hervor.





Hier gibt's auch mal ein paar Detailausschnitte:








Hier war das meiste Gelayerte schon auf der Seite drauf...





Zu der Seite gehört nur das rote PP, der bunte Rand kommt von den Seiten dahinter:


 

Diese Seite ist ein bisschen "gefuscht", das Foto ist nämlich nur auf durchscheinendem Pergamentpapier aufgeklebt. Der Hintergrund von dem nächsten passte nämlich zu gut auch zu diesem Foto :-)


So, letzte Seite:


Die Frontseite gibt's 2 mal (durch die Buchringe ja gottseidank kein Problem, die nochmal auszutauschen). Die erste Variante fand ich auch nicht schlecht, aber sie passte überhaupt nicht zum Rest des Albums. Kriegt die Dame jetzt noch ein Buchringe-Notizbuch rausgemacht.


So, geschafft!
Jetzt kann ich mir das nächste Album vornehmen.
Hab ja auch noch einen Sohn ;-)

Liebste Grüße,
Heidi

Mittwoch, 26. September 2012

Mittwochsgeschichte


Herbst.
So was von eindeutig...
Eigentlich mag ich ihn ja ganz gerne, nach dem Sommer. Aber genau das ist das Problem: nach welchem Sommer??? 
In unserem Garten ist in diesem Jahr durch die viele Feuchtigkeit Rasen an Stellen nachgewachsen, wo in sich den letzten Jahren nicht mal mit Sähen und Pflegen auch nur EIN Grashalm hat blicken lassen. 
Ebenfalls zum ersten Mal seit Jahren liegen mehr Kastanien auf dem Rasen als Blätter - weil es selbst den Miniermotten, die die Kastanienbäumen befallen und eigentlich für SEHR frühen Laubabwurf verantwortlich sind, irgendwie nicht sommerlich genug zum Vermehren war.
Unsere geliebte Terrasse ist bei Nässe nur noch unter Lebensgefahr zu betreten (hab ich für euch aber natürlich trotzdem getan, um Kastanien fürs Foto zu sammeln :-), weil sie durch das ansetzende Moos in Wochenabständen (Tages-? Stunden-?) so rutschig wird, dass man auch gut Schlittschuhe anziehen könnte...
Seufz. Auf all diese Rekorde könnte ich gut verzichten.
Egal, Herbstdeko rausholen, Kerzen anmachen (das hilft bei mir immer), leckeres Stückchen Schokolade lutschen und auf ein paar wunderbar sonnige Herbsttage hoffen!

Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Die gibt es hier:



Die Seligkeiten des Lebens(klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)


Später, spätestens morgen, gibt's endlich mein erstes Minialbum zum frollein-Workshop :-)
Bis dahin mit herbstlichen Grüßen
Heidi

Samstag, 22. September 2012

noch mehr davon...

Ich weiß nicht, vielleicht liegt's am Besuch des Stempelmekkas.
Vielleicht auch daran, dass ich völlig überrascht davon bin, mit wie wenig Stempeln und Einsatz man eine Karte hinbekommt.
Jedenfalls hab ich noch einen Rutsch von den minimalistischen Karten gemacht (wahrscheinlich sind die von meiner Mutter sowieso schon alle weg...), diesmal in anderem Farbschema. Ach ja, und eine Maske habe ich benutzt, einmal als Schablone, dann als Abdruck. Letzteres hat nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber es ließ sich trotzdem weiterverarbeiten :-)






Bisschen vermessen bei meiner Bloggröße - aber ist ja kein Beinbruch, wenn niemand mitmacht:
Habt ihr nicht auch Lust auf minimalistische Karten? 
Nicht mehr als 4 Stempel + Wortstempel auf weißem Cardstock?
Höchstens noch ein kleines Schnickschnak dazu? (Schablone, Glitzerkleckse, Glitzersteinchen oder Washistreifchen...)
Ich würde gerne welche hier sammeln, so als Ideenpool - denn das kennt ihr doch bestimmt auch: "Kannst du mir mal eben eine Karte..."
Wer also mag, probiert's aus und schickt mir den Link oder eine Mail (jaaaaa, Tina, per Mail geht auch, keine Ausrede für dich!) und ich versammel alles hier!
Naaaa?

Wüsche euch ein allerschönstes Wochenende (meins war bisher geht so - mein Kuchenrezept funktionierte nicht. Grrrrrrr! Jetzt bin ich sauer auf Frau Barcomi... Öl und Zucker cremig schlagen... Tssss... Das muss sie mir mal vormachen!),
liebe, etwas ölbesprenkelte Grüße,
Heidi

Donnerstag, 20. September 2012

Minimalistisch!

Meine Mutter hat mich gefragt, ob ich ihr Karten machen kann, auf denen "Liebe Grüße" steht.
Hmmm.
Man muss wissen, dass meine Mutter meine Karten wie Werbeflyer verteilt - und das, obwohl immer "Happy Birthday" draufsteht und doch jeder Mensch nur einmal im Jahr Geburtstag hat. Jetzt mag ich nicht wirklich darüber nachdenken, wie ihr Verbrauch sein wird, wenn auf den Karten "Liebe Grüße" steht... *schüttel*
Aber abschlagen konnte ich ihr das natürlich auch nicht.
Also war ABSOLUTER MINIMALISMUS angesagt!
Und was soll ich sagen - ganz anders, aber hat was, oder? :-D








 Die ist sogar mit Glitzer:



An euch natürlich nicht-minimalistische liebe Grüße,
Heidi

Mittwoch, 19. September 2012

Mittwochsgeschichte

Sie fühlen sich ein bisschen wie Schwestern.
Sie tragen nicht nur den selben Nagellack (mit Streifen, die mit einem Magnet ??? gemacht werden, pfffft), sondern auch den selben Namen.
Sie sind zusammen übers Stempelmekka gezogen, natürlich OHNE erwachsene Begleitung, und haben, wie berichtet, erfolgreich einen Workshop nach dem anderen gemacht.
Aber das reichte ihnen noch nicht - zu Hause wurde über das ganze Wochenende weiter gemacht: zusammen kreativ sein, zusammen Ideen ausbrüten und ausprobieren, zusammen überprüfen und bewundern. Hört sich das nicht gut an?


Kann man doch wohl voll neidisch werden...

Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Schaut mal hier:

Die Seligkeiten des Lebens(klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Cathis Scrapblog (klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)
Melli (klick)

Liebe Mittwochs-Grüße,
Heidi

Montag, 17. September 2012

Stempelmekka - ATCs

Zum dritten Mal war ich jetzt auf dem Stempelmekka.
Es ist immer das Gleiche: man ich betrete die Hagener Stadthalle und denke: "Ach ja, das ist ja überschaubar." - nur, um bereits 20 Minuten später mit totaler Reizüberflutung zu kämpfen. In dem Ganzen war ich dann natürlich schon gar nicht in der Lage, mal Fotos zu machen - die hab ich erst zum Schluss gemacht, bevor wir gegangen sind:


So leer ist es aber erst 30 Minuten vor Schluss...

Immerhin habe ich einen Workshop gemacht: Get messy with Gesso.
Gesso durch eine Schablone zu streichen habe ich schon öfter gemacht, zum Beispiel hier und hier, ein bisschen kann man da auch sehen, wie's geht. Bei dem Workshop wurde darüber aber noch mit Distress Stains gearbeitet und anschließend noch mal mit Wasser bespritzt, damit die Farbe ein bisschen verläuft (ich hab zuviel Wasser genommen, deswegen ist es sehr hell geworden, aber es gefiel mir so). Was mir ebenfalls neu war, ist, dass man dann noch darauf stempeln kann! Man muss feste drücken, um den Höhenunterschied auszugleichen, aber es funktioniert!


Hach ja, da musste ich dann gleich ein paar neue Schablonen erstehen...
Der Stemplernachwuchs, den ich mit dabei hatte, 11 und 12 Jahre alt, hat fast ALLE Workshops gerockt! Unglaublich waren die beiden! Guckt euch diese Ergebnisse an (leider voll unscharf, das Foto, ich sag nur: reizüberflutet!):


Mit Stempelkäufen hab ich mich eher zurückgehalten, aber an dieser entzückenden Meise konnte ich nicht vorbei. Zu Hause hab ich damit gleich ATCs gemacht, meine zweiten, und die kann ich zeigen:



Aber der Knüller war Zitronenfalter: Guckt mal, was sie mir (UND meiner Freundin UND meiner Tochter UND der Freundin meiner Tochter) einfach so in die Hand gedrückt hat:


Ist das süß oder was? Gummibärchen waren drin und diese grandiosen Miniholzteilchen von Studio Calico, die gerade so hip sind und die ich total liiiiebe. Lilith, das war der Hit! 
Vielen, vielen Dank nochmal dafür :-*

Seufz, nächstes Jahr fahr ich wieder hin. Bestimmt.
Und ich werde die Halle betreten und denken: "Ach ja, das ist ja überschaubar..." :-D
ABER: nächstes Jahr werde ich ATCs dabei haben.
Und was für Lilith :-)

So, jetzt geh ich zu den Frolleins, Videos gucken.
Liebe Grüße,
Heidi

Edit:
für Biggi :-)
Doof von mir, einfach so mit Fachchinesisch rumzuwerfen...
Also, ich bin ja auch noch ganz neu im ATC-Metier:
ATC heißt Artist Trading Card - es ist nichts anderes, als ein gestaltetes (Kunst-) Sammelkärtchen. Es ist auch genauso groß - so wie eine Fußballsammelkarte.
Dafür gibt's auch ein festgelegtes Maß, nämlich 2,5" x 3,5", in Zentimetern so ca. 6,4 x 8,9. Das ist echt nicht viel, macht es aber auch spannend, weil man in einer ganz anderen, kleineren Dimension arbeitet. Gestalterisch gibt es keine Vorgaben - du kannst stempeln, malen, kleben, matschen... was auch immer. Hinten auf die Karte kommt dein Name, vielleicht ein Titel, deine E-Mail Adresse, das Datum und die Nummer der Serie - hast du 3 Stück von einer Sorte gemacht, kommt 1 von 3, 2 von 3 usw. hinten drauf. Muss aber auch alles nicht, ich glaube, das wird ganz unterschiedlich gehandhabt. Traditionell werden diese Karten nicht verkauft, sondern eben getauscht. Auf dem Stempelmekka saßen ganze Scharen auf den Treppen vor dem Saal und haben getauscht. In dem Forum, in dem ich bin, wird auch immer wieder ein Tauschring veranstaltet. Ich weiß aber auch noch nicht so wirklich, wie ich ans Tauschen kommen soll... wer mit mir tauschen möchte, kann mir ja ne Mail schicken und wir tauschen per Post? Biggi - wie sieht's aus? Versuchst du dich mal an einem?

Freitag, 14. September 2012

Hochzeitskarte

Sie ist abgegeben und deshalb kann ich sie jetzt auch zeigen:
meine erste Auftragsarbeit :-)

Eine Freundin hat mich darum gebeten, ihr eine Hochzeitskarte zum Verschenken zu gestalten. Weil ich mit der Braut aber im Vorfeld der Hochzeit total netten E-Mail-Kontakt hatte (es ging um die gestempelten Hochzeitseinladungen, die wirklich wunderschön geworden sind), kam zu der "bestellten" Karte noch eine kleine Schwester mit lieben Grüßen von mir dazu.
Beides eher schlicht gehalten:


Die Karte sollte irgendwo drangehängt werden, deshalb hat sie ein Loch und keinen Umschlag...


So, ich verabschiede mich für ein voll aufregendes Wochenende: Stempelmekka und Workshopbeginn *hibbel*
Liebe Grüße,
Heidi

Mittwoch, 12. September 2012

Mittwochsgeschichten

Auch heute wieder eine Mittwochsgeschichte von mir:

Herbstessen an einem Sommertag


- und wir haben das sooo genossen.
Zum einen, weil es absolut köstlich war, gefülltes Huhn mit Süßkartoffeln und Möhren - und, falls irgendeiner auf die irrige Idee kommen sollte: NEIN, natürlich habe NICHT ich das gekocht. Es kam mir vor, wie ein Thanksgiving-Essen, irgendwie total herbstlich. Das Rezept war übrigens aus der letzten "Living at Home", an der ich mal wieder nicht vorbeigehen konnte...
Zum anderen, weil wir (bei 25 Grad) auf der Terrasse gegessen haben.
Vielleicht das letzte Mal in diesem Jahr?


Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Schaut mal hier:
Die Seligkeiten des Lebens(klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Cathis Scrapblog (klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)


Ansonsten bin ich gerade TOTAL beschäftigt, kann aber davon gar nichts zeigen...
Na ja, von hinten vielleicht schon:


Ich beteilige mich nämlich an einem ATC-Adventkalender in Danis Forum: ich schicke 25 ATCs los und bekomme 25 verschiedene zurück.
3fache Premiere:
- meine ersten ATCs! Hab mich gewundert, wie klein die in Echt sind - auf Fotos im Netz hat man ja keinen Größenvergleich. Gerade mal Fußballkartengröße... (und ich darf sie euch nicht mal zeigen - uäääh) Werden definitiv nicht meine letzten sein!!!
- erste Großproduktion! Hätte nicht geglaubt, dass mir das Spaß macht, aber mittlerweile bin ich im wie Rausch...
- meine erste Tauschaktion! Finde ich total klasse und freue mich schon auf den Dezember, hehe.

Die Vorderseite kann ich euch erst am 24 Dezember zeigen, da bin ich dann nämlich dran :-)
(Nicht, dass mich das irgendwie unter Druck gesetzt hätte, dass meine ATCs genau an Heiligabend dran sind - neeeiiin, gaaar nicht...)
Sie müssen erst Ende Oktober fertig sein, aber ich geb Gas, weil doch am Wochenende der neue 2frollein Workshop anfängt, und da bin ich natürlich dabei!
Außerdem gibt's in Danis Forum eine Scrapwoche und am Wochenende ist Stempelmekka - yiha! Der September hat es echt in sich...

Liebe Grüße,
Heidi

Freitag, 7. September 2012

Glitter Splatter

Steffi (Fetzi) hat im Dani Peuss Forum zum "Glitter Splatter" aufgerufen.
Eigentlich ist Glitter ja so gar nicht meins, aber ich hatte totale Lust, mich der Herausforderung zu stellen.
Nachdem relativ schnell der Glitzer verteilt war, dauerte es dann doch ein paar Tage, bis alles so zusammenpasste, dass es mir gefiel.
Klar, dass bei mir zu Glimmer zwingend Gematsche muss, damit es mir nicht zu kitschig wird, oder?

Hier sind erst mal die Glitzerbeweisfotos (wobei sich Glitzer echt schwierig fotografieren lässt... Die roten Pünktchen glitzern, das sind Stickles-Flatschen, mit Plastikkarte verschmiert, und die rosa Flecken glitzern auch, das sind perfekt pearls, getropft):


Die Buchstaben sind der Oberglitzer-Overkill: erst aus Pappe ausgestanzt, dann mit Stickles bestrichen und anschließend noch ne Runde mit Perferkt pearls besprüht! Zum Schluss haben sie noch geinkte Ränder bekommen. Ich sag euch - die könnten in Las Vegas auftreten!


 Ansonsten noch mit weißer Acrylfarbe  und schwarzer bzw brauner Stempelfarbe aufs pp (von ILS) gestempelt, ein bisschen gelayert und die süßen Holzpüppchen von Studio Callico mit aufgeklebt.
Das Foto ist mit "Drama-Effekt" bearbeitet - ich fand das Schuhpaar auf der Terrasse zu süß...




Viele liebe glitzernde Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch,
Heidi