Freitag, 28. Dezember 2012

Layout im Rahmen

Na, wie war euer Weihnachten? Alles gut überstanden?
Ich zeig euch heute eines meiner Geschenke: ein Layout im Bilderrahmen.
Es gibt tatsächlich 30x30 große Rahmen zu kaufen, was ich eine echte Eingebung fand, wenn man ein Layout verschenken will. Die Idee stammt aus dem Adventskalender von Dani Peuss (zu finden hier). Den von ihr benutzten Rahmen fand ich traumhaft, brauchte für mein sommerlich-leichtes LO aber etwas Schlichteres. Musste dann schon etwas suchen, wurde aber fündig! Der Rahmen passte fast perfekt - einen halben Zentimeter musste ich an den Seiten abschneiden. Weil auf dem LO dicke Embellishments sind, habe ich es nicht hinter Glas gepackt, sondern davor - den Effekt finde ich klasse. Kann man ja auch noch jederzeit ändern, wenn man das möchte!

Es ist ziemlich pünktlich fertig geworden, so dass ich es auch nur am 24. fotografieren konnte, bevor ich es dann verschenkt habe. Das Licht war an dem Morgen ziemlich mau und das bezaubernde Model musste unkenntlich gemacht werden (ist ja nicht mein Kind), von daher ist die Abbildung jetzt nicht gerade berauschend geworden - aber ich führe es trotzdem vor:


Die Buchstaben habe ich mit meiner geliebten Buchstabenstanze aus einem alten Atlas ausgestanzt, der jetzt keine Australienseite mehr hat :-) Damit sie etwas Kontur bekommen, sind sie auf dunkelgrau ausgestanzten Buchstaben aufgelegt.


Die australischen Tier-Embellishments hatten mir die Australienbesucher mitgebracht (mit lauter Scrappzeitschriften - das war vielleicht großartig!!!), aber die mussten auf diesem Wege an die Schenker zurück, weil die einfach zu dem LO gehörten.

Wünsche euch schon mal schöne Tage zwischen den Jahren - irgendwie sind die ja schon immer etwas besonders...
Liebe Grüße
Heidi



Montag, 24. Dezember 2012

Ich wünsche euch allen...

Frohe Weihnachten!!!




(Fotos: meine ATC-Adventskalender-Beteiligung)

Liebe Weihnachtsgrüße und euch allen schöne Festtage,
Heidi

Samstag, 22. Dezember 2012

Geschenke verpacken!

Yeah - Einpacken liiiebe ich! (Na gut, Auspacken auch...)
Deshalb muss ich doch noch mal schnell reinspringen, um euch meine verpackten Geschenke kurz zu zeigen! (Nicht, dass schon alle fertig wären... Aber kann euch sowieso nur die von den Familienmitgliedern zeigen, die nicht auf dem Blog gucken oder bei denen das Format nicht aussagekräftig ist! Meinen Kindern traue ich da nicht übern Weg - deren Geschenke bleiben geheim :)




Endlich kamen mal meine Häkelherzchen (Anleitung/Link hier) zum Einsatz! Die Idee zu dem bunten Geschenkband habe ich bei Barbara gefunden: Stoffstreifem mit Spühfarben eingefärbt! Sehen klasse aus (ähem, abgesehen davon, dass meine erste rote Version aussah wie blutiger Verbandsmull), aber waren eine totale Sauerei! Habe immer noch bunte Hände... Hm, mal ne Variante zu Nagellack. 
Falls ihr also im Stress seid, würde ich das nicht unbedingt empfehlen - zumindest nicht meine Vollfarbversion!

So, jetzt mach ich mal weiter hier, tatsächlich immer noch ne Menge zu tun...
Liebe Grüße und nochmals einen schönen 4. Advent,
Heidi

Freitag, 21. Dezember 2012

December Daily - gefüllt

Ich hänge ein bisschen hinterher, mit dem Daily, aber nur ein bisschen - zumindest was das Füllen mit Fotos angeht, an Text fehlt noch einiges...
Leider kann ich nicht besonders viel hier zeigen, weil ich die meisten (erkennbaren) Personen auf den Fotos nicht gefragt habe, ob sie auf meinen Blog möchten und weil viele Fotos mit meiner Arbeit verbunden sind - die ich aber ganz bewusst aus meinem Blogleben heraushalte.
Deshalb kann ich euch nur ein paar Eindrücke geben:
Gestaltet ist das ganze so, dass immer eine Seite aus weißem Cardstock und die andere Seite aus pp besteht (kann man auch hier beim Rohling sehen). Das Prinzip klappt ganz gut - auf das pp kommt das Foto, auf die weiße Seite Embellishments und Text - die Datumszahl rutscht mal auf die eine, mal auf die andere Seite.



Aaaah, dieser Kalender ist wirklich einfach wunderbar. Jeden Tag darf ich ein ATC auspacken und sie sind allesamt wunderschön! Jeden Tag ein echtes Highlight!


Das Foto kennt ihr schon als Mittwochsgeschichte:


Das ist die dazugehörige weiße Seite:
Süß, oder? Haben mir die Mädels gemacht!


Ein Besuch eines Weihnachtsmarktes mit einer Freundin, sehr schönes Nachmittag:


Uh, das war Übel! Mein Sohn hatte einen Riesenholzsplitter im Fuß - ist aber alles gut gegangen, hat sich nicht entzündet! Den Splitter haben wir natürlich aufgehoben (hier guckt er ihn sich gerade an):


Aaaah, das tut so gut! Yoga bei der besten Yogalehrerin der Welt!
Ganz besonders gut im Vorweihnachtsstress!!!


So, jetzt muss ich weiter an meinen Geschenken arbeiten, ja, da ist noch einiges zu tun.
Immerhin hab ich meine Weihnachtskarten eben in die Post geschmissen, mal wieder seeehr kleine Stückzahl in diesem Jahr - ich hoffe, die kommen überhaupt noch pünktlich an!
Drückt mir mal die Daumen!

Wünsche euch einen schönen, schönen 4. Advent und nicht zu viel Hektik am Wochenende!
Heiligabend melde ich mich nochmal - da kann ich endlich MEIN ATC aus dem Kalender zeigen, weil ich nämlich die Nummer 24 hab.
Liebe Grüße,
Heidi


Mittwoch, 19. Dezember 2012

Mittwochsgeschichten

One pic - one story:


Ich habe sie schon ein paar mal erwähnt, am Rande, in diesem Blog: meine Freundin, die nicht nur schon sehr, sehr lange meine gute Freundin ist, sondern auch noch Künstlerin. Ja, so eine richtige, professionelle! Die zeichnen kann, malen kann und designen und layouten kann und wunderbare Sachen anfertigen kann - falls jemand jetzt über die vielen "kanns" stolpert: die Wiederholung steht da mit Absicht, weil ich wirklich sehr ehrfürchtig bin vor so viel Können!
Und dann komm ich da mit Stempeln und Scrappen und ein paar Keilrahmen und keiner Ahnung von nix, heieiei, was habe ich mich geziert, ihr was von mir zu zeigen. Und was habe ich mich gefreut, als ihr meine Sachen gefallen haben. Das war für mich wie eine Meisterauszeichnung!
Jetzt schaut sie sich hin und wieder meinen Blog an und das bedeutet mir echt viel!
Zum Geburtstag habe ich diese Collage von ihr bekommen, die sie aus lauter Werken von mir hergestellt hat. Leider konnte ich sie nur mit Kunstlicht fotografieren und das Foto, dass einen Ausschnitt davon zeigt, ist nicht so toll geworden... Hoffe, ihr könnt mich trotzdem darauf erkennen - mit den 8 Armen gefall ich mir sehr gut, hehe, die hätte ich auch in Echt sehr gerne!!!


Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Die gibt es hier:

Die Seligkeiten des Lebens (klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)

Liebe Mittwochsgrüße,
Heidi

Samstag, 15. Dezember 2012

Weihnachtskarten, Teil 2

Habe einen alten Stempel rausgekramt und ihn etwas anders benutzt - möchte ich euch doch vorführen:

Das ist ein großer Hintergrundstempel von HeroArts. Und so habe ich ihn eingefärbt:
Mit Disstress Ink (pumice stone) eingefärbt, dann vorsichtig die Farbe von den Beeren wieder abgetupft. Anschließend habe ich die Beeren wieder mit einem Distress Marker (aged mahagony) angemalt und zum Schluss den ganzen Stempel mit einem kleinen Sprühfläschen mit Wasser eingesprüht. Der Effekt ist absolut herrlich - sieht fast aus, wie mit Wasserfarbe gemalt... Ich fand, da musste dann auch nicht mehr viel dazu - paar kleine Goldpünktchen, fetter Weihnachtsstempel, etwas Bakery Twine, alternativ anderes Band oder noch ein gestanztes Sternchen - fertig:



Stehe in diesem Jahr total auf einfachem, weißen Hintergrund - weiß auch nicht warum...

So, jetzt schmeiße ich mich aber in Weihnachtsvorbereitungen (die Karten müssen ja auch noch beschrieben werden UND in die Post...) - wünsche euch ein schönes Wochenende und einen wunderbaren 3. Advent!
Liebe Grüße,
Heidi

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Weihnachtskarten, Teil 1

Nach wie vor erst ein Geschenk, aber immerhin sind ein paar Karten fertig!

Normalerweise probiere ich ein bisschen rum, bis ich DIE Weihnachtskarte gefunden habe und dann gehe ich in Serie. Lustigerweise ist dieses Jahr alles ein bisschen anders.
Jede Karte ist anders geworden. Und überhaupt sind sie alle anders, als gedacht...
Ich habe mir nämlich, nach langem Drumrumschleichen, das Reh von Tim Holtz gegönnt und der erste Prototyp sah so aus:


Danach gab's noch einen:


Ja, der gefiel mir sehr gut. Erkennt ihr das Sternenfähnchen?
So sollte das in Serie gehen, aber dann...

...hab ich die Sternen-Schablone von Studio Calico ausprobiert, und nochmal und nochmal und... aah, Schablonen besprühen macht doch einfach Spaß!


Die Kleckse hab ich mit meinem kaputten Gold-Lackstift gemacht, der nur noch Kleckse von sich gibt, anstatt Linien. Erst wollte ich ihn wegschmeißen, aber dann dachte ich: Kleckse sind ja auch nicht schlecht... Mehr wollte ich auf die Karte dann gar nicht mehr draufpacken.
Die kann man auch abtupfen, mehrfach, dann sehen sie so aus:


 Und meine alte Weihnachtsnotensammlung kam zum Einsatz:



Hier habe ich auch nochmal eine eingefärbte gemacht, aber die weißen, schlichten Karten haben es mir in diesem Jahr doch angetan...


Das war mein erster Rutsch.
Jetzt schmeiß ich mich aber ans Daily, da hänge ich total hinterher.

Liebe Grüße,
Heidi

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Mittwochsgeschichten

Achtung - Stempeln...

Im letzen Jahr habe ich eine Freundin und Arbeitskollegin zu einer  Weihnachtskartenstempelaktion eingeladen, in diesem Jahr hat sich die Zahl auf 3 erhöht.
Es hat unheimlich viel Spaß gemacht! Ich habe (fast) nichts geschafft, weil die beiden "Neuen" tatsächlich neu waren und erstmal meinen Stempel- und Maschinenpark erklärt bekommen mussten, aber das machte gar nichts! Es war großartig, wir waren seeehr kreativ und haben viel gelacht! Ich habe immerhin die Zeit genutzt, dieses Foto zu machen, es in mein Daily zu kleben und die Damen mussten dann den Text dazu schreiben. Sehr schöne Seite ist das geworden! Eine hat geschrieben: "Wenn ich gewusst hätte, dass das süchtig macht..."
Am nächsten Morgen erzähle ich das meiner Familie beim Frühstück und bekomme sofort einen sehr vorwurfsvollen Anranzer von meinem Sohn: "MAMA! Das musste du denen doch VORHER SAGEN, dass Stempeln süchtig macht! Du kannst die DOCH NICHT EINFACH alle einfach so einladen: oooch, ja, kommt doch mal zum Stempeln..."

Hehe, deshalb dann hier mal ganz offiziell:
Achtung - Stempeln gefährdet Ihre Gesundheit :-D

Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Die gibt es hier:

Die Seligkeiten des Lebens (klick)
Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)


Liebe Mittwochsgrüße,
Heidi


Montag, 10. Dezember 2012

Endlich mal wieder...

...gibt's ein Layout!


Ich schwöre, die Fotos sind farblich nicht manipuliert! Als sie ihr Teil auspackte, hatte sie genau dieses Hemd an!

Heute hab ich noch viel zu tun (und das hat nix mit Weihnachten zu tun. Dabei habe ich erst 4 Karten und 1 Geschenk... Das gruselt mich ein bisschen...)

Heute also etwas knappe, aber trotzdem liebe Grüße,
Heidi


Freitag, 7. Dezember 2012

kleiner Sternenzauber Nr.2

10 Zentimeter sollten es werden, geworden sind es höchstens 2... *grummel*
Wenn man in den Garten rausguckt sieht's schon sehr nett aus (obwohl die Grasspitzen noch rausgucken) aber vorne raus, zur Straße, nicht so - da liegt nämlich so gut wie nix.
Na ja, Schluss mit dem Genörgel, soll doch heute um Sterne gehen und nicht um Schnee...

Der 2. Sternenzauber ist nur ein klitzekleiner, weil er doch aus den Resten von gestern, vom 1. kleinen Sternenzauber ist. Aber macht nix, ich führ ihn euch trotzdem vor.

Ausgestanzte kleine Sternchen sind ein totales Muss für mich. Aus Buchpapier mag ich sie besonders gerne, deshalb werden die Reste von gestern natürlich weiterverarbeitet!
Genau wie die Girlande kann man sie gut mit Distress Ink oder Stains einfärben.
Sehr nett machen sie sich zwischen gestempelten Sternen, wie ich finde.


Aus ein paar Sternen habe ich mir Stecker gebaut. Dazu einfach 2 Sterne mit einem abgebrochenen Zahnstocher dazwischen zusammenkleben. Am besten bekommt man die Sterne genau übereinander, wenn man sie erst einer Sternzacke zusammenklebt und dann den Zahnstocher einlegt. Dann passt der Rest auch gerade übereinander.


Klasse kombinieren lassen sie sich mit Spitze, da kann man sie so schön reinstecken!
Das Endergebnis sieht dann so aus:


So sind ein paar Tags entstanden. Aber für's December Daily eignen sich die Stecker natürlich genauso gut...

So, ich wünsche euch ein wunderbares 2. Adventswochenende. Bei uns müsste dringend mal gebacken werden... Hm, der Dezember hat in diesem Jahr irgendwie ein enormes Tempo drauf, oder? 
Liebe Grüße,
Heidi

Donnerstag, 6. Dezember 2012

kleiner Sternenzauber Nr.1

Eine kleine Sternengirlande für euch:

Wahrscheinlich ist euch eh klar, wie's geht - aber ich hab's ganz genau dokumentiert :-)
Man nehme Papier - gemustertes, bedrucktes, was auch immer...
Ich habe sehr altes und schon vergilbtes Notenpapier genommen. Buchseiten sehen aber auch klasse aus!
Als erstes knickt man das Papier, so dass es doppelt liegt.


Vom Knick aus wird der Stern ausgestanzt, mehrfach nebeneinander, aber mit genug Platz dazwischen.

Einfach kleine Fähnchen ausschneiden...


... und einfärben. Geht sehr gut mit einem Wischer (Farbe aber auftupfen - beim Wischen geht's schnell kaputt) und Distress Ink, aber auch gut mit den Distress Stains.
Sehen aber auch in Natur schön aus, die Sternenfähnchen. Könnte mir das auch gut mit noch ein bisschen Transparentpapier dazwischen vorstellen.


Um ein Band herum zusammenkleben - fertig.
Eignet sich prima für's December Daily oder für Karten.
Oder für bestimmt noch viele andere Sachen...




Aber: jetzt sind ja noch ganz viele ausgestanzte Sternchen da...
Die werden dann mal morgen im nächsten kleinen Sternenzauber verarbeitet!

Liebe Grüße,
Heidi

PS: hab ich hier zu laut nach Schnee geschrien? Morgen soll ja ganz schön was kommen. Bin mal gespannt...

Mittwoch, 5. Dezember 2012

one pic - one story

So, natürlich bin ich wieder bei den Mittwochsgeschichten dabei!



Wenn man nicht kochen kann, was leider bei mir der Fall ist, aber Gäste einlädt, die nicht immer etwas zu Essen mitbringen sollen müssen, ist man schon ein bisschen aufgeschmissen. Wobei ein in einem ziemlich tollen Feinkostgeschäft arbeitender Bruder einen wieder ganz gut raushauen kann. (Den allerköstlichst kochenden Ehemann möchte ich an dieser Stelle keineswegs unterschlagen, aber der hatte nichts mit dem Nachtisch zu tun...)
Also greift man für gute Freunde auf erlesene Grundlagen zurück, die quasi schon fertig sind.
Aber eben nur quasi. "Ganz einfach erhitzen und fertig." sagt mein Bruder. "Auf 85 Grad erhitzen." sagt die Anleitung.
Und schon geht es los. Eigentlich finde ich mich küchentechnisch ganz gut sortiert, aber ein Küchenthermometer hab ich nicht. Wäre doch auch irgendwie affig, oder? Aber WIE bitte kriege ich dann raus, wann das Ganze 85 Grad hat??? Zum Fühlen ja wohl zu heiß!
Hm, irgendwie wohl kurz vor dem Kochen. Aber wie merkt man bitte KURZ VOR Kochen???
Das ist ja wie "Sei VOR dem Dunkelwerden zu Hause." He??? Das klappt doch nicht!
Aber irgendwie ist die Creme Brulee dann doch was geworden... Gottseidank! Und das nächste Mal gibt es entweder einen Nachtisch auf Sahnebasis oder ich backe was - DAS kann ich!

Lust auf mehr Mittwochsgeschichten? Die gibt es hier:

Die Seligkeiten des Lebens(klick)

Zackenschere (klick)
Der perfekte Fleck (KLick)
Schnipseldinge (Klick)
Anna Neebar (klick)
Alines Ideenreich(klick)
sheepz (klick)

Liebste Mittwochsgrüße,
Heidi

Dienstag, 4. Dezember 2012

Adventskalender Nr.1

Die Kinder bekommen jedes Jahr einen Adventskalender gefüllt, und zwar jedes Jahr den gleichen. Er besteht aus Versandtaschen in der kleinsten Größe, auf die vorne die entsprechende Zahl aufgeklebt ist - und bevor ihr jetzt meckert, dass die Tüten lieblos seien - sie sind ja schon uralt! Da kannte ich nicht mal das Wort scrappbooking - geschweige denn, dass ich auf die entsprechenden Bestände hätte zurückgreifen können...
Da die Kinder ihre Tütchen aber lieben, gibt's auch keine neuen :-)
Problem war bisher nur, dass wir sie immer an einer Schnur mit Wäscheklammern befestigt haben und auch die kleinste Versandtaschengröße ist sooo klein nun auch wieder nicht. Machte immer mal eben so eine Länge von irgendwas zwischen 2 und 3 Metern. In diesem Jahr gab's im Netz ganz viele Adventskalender in der Kiste - und DAS war dann auch genau unsere Lösung!
Unser Adventskalender in der Schublade! (Damit das auch schön 2 Reihen bleiben, steckt die eine Hälfte noch in einem Schuhkartondeckel, der zufälligerweise perfekt passte! Und natürlich stehen die Tütchen durcheinander - schließlich gehört das Suchen mit dazu!)


Aber wartet ab, bis ich euch MEINEN Adventskalender zeige... (Aber dazu muss ich erst noch was abklären...)
Ha!

Bis dahin erstmal liebe Grüße,
Heidi

PS: Kann es mal jemand ein bisschen kälter machen im Pott? Der Dauerregen ist echt nervig! Wo doch schon so schöne Schnee-LOs im Netz kursieren... (Du siehst, liebe Anke, mittlerweile bin ich sooo was von neidisch...)

Sonntag, 2. Dezember 2012

Adventskranz (Vorsicht!)

Aufgrund der vielen Arbeit im November war ich zum ersten Mal seit langem bereit, mal wieder einen Adventskranz zu KAUFEN und nicht selbst zu machen. Na ja, selbst zu machen stimmt nicht ganz, sagen wir, selbst zu bestücken. Und als ich dann beim Einkaufen ein paar wirklich hübsche Exemplare zu einem einigermaßen angemessenen Preis sah (wenn man bei Adventskränzen denn überhaupt von angemessenen Preisen sprechen kann), war eigentlich alles klar.
Eigentlich.
Aber ich hatte da gerade meine Kinder bei mir, die so entzückend eindringlich auf mich einredeten ("Mama, DAS kannst du doch wohl selber, in MINDESTENS so schön!"), dass ich einfach keinen kaufen konnte. Also doch wieder nur den Tannenrohling gekauft.
Und dann - wie jedes verflixte Jahr (wann lerne ich das endlich???) hab ich wieder nicht mehr meine Kerzen bekommen. Es gab nur noch 2 in meiner Wunschfarbe, aber ich brauchte doch 4. Und ich wollte partout nicht auf grau oder weiß ausweichen... und als Notlösung habe ich dann 4 verschiedenfarbige gekauft. Und daraus wurde dann der opulenteste, bunteste, heftigste Adventskranz, den ich je gemacht habe. Es sind sogar Rehe drin gelandet!!! Himmel!!!

Also: Vorsicht! Betrachten auf eigene Gefahr!




Und weil jede Seite anders aussieht, gibt noch ein paar Extrafotos, hehe.






Ah, sind die Eicheln nicht klasse? Die habe ich von einer lieben und so kreativen Freundin bekommen, als Geschenkverpackung! Die mussten unbedingt mit in den Kranz. Und im nächsten Herbst werde ich sowas von Eichelhütchen sammeln!



Ehrlich gesagt bin ich mit dem Kranz zwar sehr zufrieden, aber wenn die Kerzen alle in meiner Wunschfarbe gewesen wären, nämlich in dem zarten helllila, fände ich ihn noch schöner. Die Kerzen sind mir zu dem heftigen Kranz dann doch etwas bunt.
Aber egal. Wird eben mal eine opulente Adventszeit, hehe. ★★★

Liebe, opulente Grüße und macht euch einen wunderbaren ersten Advent,
Heidi

Samstag, 1. Dezember 2012

Dezember!!! (-Daily)

Jaaa, da bin ich wieder!
Pünktlich wie versprochen zum Dezemberanfang!
Jetzt frage ich mich natürlich - seid ihr auch (noch) da???
Hmmm, ich bin gespannt...
Über die lieben Wünsche zum letzten Post habe ich mich jedenfalls sehr, sehr gefreut
(und eigentlich war's auch doof ohne euch ;-).

Nun ja, eigentlich wollte ich jetzt sprühen vor Adventsbasteleien, auch dafür war die Pause gedacht, um das alles vorzubereiten. Aber wie ihr an dem "eigentlich wollte" schon sehen könnt - das wurde nix, zumindest nicht mit dem Vorbereiten, weil da plötzlich so viel Arbeit über mich hereinbrach... Aber vielleicht geht ja trotzdem was, wir werden sehen! Bin gerade völlig im Sternenrausch, und davon werde ich euch was vorführen, versprochen!

Heute zeig ich euch erstmal mein December Daily.
Habe kurz mit mir gerungen, ob ich wieder eins mache, aber nur kurz. Denn erstmal hab ich in das vom letzten Jahr geguckt, und daran hatte ich so viel Freude, dass augenblicklich feststand - es gibt wieder eins! (Da hatte ich noch gar keinen Blog, aber hier zeig es zumindest kurz, war einer meiner ersten Posts, mit meinen ersten Kommentaren, hihi...)

Als die Weihnachtspapiere (Tis the season) von ILS rauskamen, war ich sofort verliebt und schon da wusste ich, dass sie die Grundlage für's Daily werden. Ganz rein zufälligerweise besitze ich aber eine überdimensionale Menge an grauem und beigem PP (komisch, wieso bloß???), so dass sich meine Basics problemlos mit Vorräten auffüllen ließen (wunderbar: die Classic Calico-Serie von Studio Calico) und die erste Papierserie von Felicitas Klink passte auch noch perfekt. Ein bisschen gün-blau war dadurch automatisch schon drin, später werde ich's noch aufpeppen mit rot -
et voila, hier ist meine diesjährige Farbkombi:



Die Vorderseite stand auch schon seit dem Tag fest, an dem ich das pp von My Mind's Eye entdeckt habe.
Aber das Papier war irgendwie auch schon wieder zu perfekt, da brauchte eigentlich gar nix mehr dran machen. Das ging natürlich nicht und deshalb hab ich's noch durch ein paar eigene Blättchen und Sternchen ergänzt, so passend, dass es wahrscheinlich gar nicht zu erkennen ist. Die Kanten sind mit Washi abgeklebt.




Am meisten habe ich darüber nachgedacht, wie ich das ganze binde, da waren so wunderbare Anleitungen im Netz... Aber wegen meiner momentanen Zeitknappheit hab ich's dann wie immer gebunden - mit der cinch.
Wie gesagt, mehr Farbe kommt dann noch durch die Embellishments und die Zahlen, erstmal sieht das dann so aus:







Hach, ich freu mich schon auf's Füllen!
Und heute kommen so liebe Freunde zu Besuch - das wird einen prima Eintrag geben.

Über die eigentlichen Gründe meiner Pause erzähl ich demnächst mal was.
Erstmal bin ich wieder da.
Und weil ich "den coolsten Adventskalender von allen" (Zitat meiner Tochter) habe, werde ich den ganzen Dezember auch viel zu zeigen haben :-D

Liebe dezemberliche Grüße,
eure Heidi