Freitag, 8. Februar 2013

Projekt-Life Smash (Januar)

Vorweg: Über die vielen, tollen Kommentare zu meinem monochrom-Mini hab ich mich riesig gefreut! Gerade wenn das bei einer Sache kommt, an der das eigene Herz hängt, ist das TOTAL GROSSARTIG! ♥♥♥ Ich danke euch! :-*

Jetzt zum Projekt-Life-Smash: der Januar ist schon mal geschafft!
Falls ihr den ersten Post dazu nicht gelesen habt: Als Projekt-Life-Album verwende ich ein Smashbook und habe darin 3 Doppelseiten pro Monat zur Verfügung.
Was sich anfangs als - dann-ist-es-ja-auch-gar-nicht-so-viel-und-deshalb-zu-schaffen-Vorteil darstellte, barg aber ein Problem: Wenn ich mich, wie geplant, auf nur einige besondere Momente des Monats konzentrieren würde, wären das wahrscheinlich genau DIE Momente, die ich sowieso schon auf 12x12" verscrappt hätte.
Alles doppelt wär ja blöd... Hmmm...
Erst als ich das für mich klar hatte, konnte es losgehen. Auch wenn es sich nicht vermeiden lässt, dass schon verscrappte Fotos auftauchen, hatte ich eine Idee, die das Smashbook zu einem Jahres-Buch machen. Dadurch unterscheidet sich das Ganze dann doch sehr von einzelnen Layouts.












Als erstes habe ich am Computer ein kleines Monatsraster entworfen, mit den Kategorien Buch, Musik, Kino, Restaurant und dieses auf pp ausgedruckt. Das werde ich (mit ☆☆☆☆☆Bewertung) jeden Monat machen und es wird als Streifen am Rand im Smashbook seinen festen Platz bekommen.



Dann gibt es einen kleinen Umschlag, irgendwo eingebaut, in dem ich ganz Persönliches über den Monat festhalten werde. Also sowas wie ein kleiner Tagebucheintrag (der bleibt beim Fotografieren im Umschlag drin, hoffe, ihr versteht das).
Hier ist das Ergebnis (Achtung - viiiiele Fotos):


Den Anfang macht natürlich die schon in einem Mini festgehaltene Silversterparty. Die vorgegebene Seite dazu sah so aus:


Ließ sich super ergänzen, mit einer zweiten Sprechblase auf der einen und einer Libelle auf der anderen Seite (pp von Pink Paislee, Dragonflies). Die Titel sind mit Klartext-Buchstabenstempeln gestempelt.


Die nächste Doppelseite bestand nur aus blau-kariertem Hintergrund. Das Farbschema hab ich aufgegriffen und auf allen Januarseiten lauter blaue und graue Papiere benutzt (pp aus dem wunderbaren Dani-Peuss-Februarkit und von ILS, onto the square 1)





Und das war die letzte Januar-Seite (schöne Vorlage, oder?):






Und hier versteckt sich mein "Tagebuch"-Eintrag:


Ja, das lässt sich gut an. Ich glaube, das wird funktionieren, ein ganzes Jahr lang (1/12 hab ich ja schon, hehe. Ich werd's euch zeigen ;-)

Liebe Grüße, Heidi

Kommentare:

  1. Oh Heidi,
    das geht ja richtig klasse los.
    Ich glaube, das wird ein richtig schönes Jahrbuch werden und ich freue mich schon auf den fertigen Februar.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. liebe heidi

    das sieht nicht nur richtig klasse aus - das sieht echt nach einem wundervoll überschaubaren und leistbaren rahmen aus...

    gefällt mir richtig, richtig gut, wie du dir die smash-seiten zu eigen machst!

    (irgendwann habt ihr mich und ich werd auch noch schwach...:o))

    AntwortenLöschen
  3. Toll geworden! auch mit dem vorher/nachher. ;-)

    AntwortenLöschen