Samstag, 29. Juni 2013

Projekt ICH - Lieblingsort

Mein Projekt ICH-Buch sieht echt lustig aus: Es ist sehr vielfältig geworden und die einzelnen Seiten unterscheiden sich im Stil doch sehr. Zuerst hat mich das ein bisschen gestört, aber dann hab ich mich entschieden, genau das zu mögen! Es ist ein Buch zum Ausprobieren, schon alleine dadurch entstehen unterschiedliche Sachen. Es soll mich über einen längeren Zeitraum begleiten, da wechseln sich auch Stile. Und außerdem steht in diesem Projekt das Inhaltliche und erst danach das Gestalterische im Vordergrund. Das heißt, aus dem Inhalt entwickelt sich eine Idee und entsprechend eine Umsetzung - die schreit manchmal nach dicken Acrylfarben oder nach luftig leichtem Aquarellieren. Oder sie braucht Fotos und ist damit eher scrapbookig. Der rote Faden ist das Thema, also ICH! Nur wenn 2 Seiten zusammenhängen, ist es mir wichtig, dass man auch vom Stil her erkennen kann, dass sie zusammengehören.
Genau das habe ich bei diesem Thema umgesetzt: Lieblingsorte! Da stehen sich nämlich Meer und Berge gegenüber - wobei ich dann ziemlich schnell entschieden habe, daraus 2 Seiten zu machen!


Mein erster Lieblingsort bezieht sich auf ein klitzekleines Häuschen an der Ostsee, in dem ich viele, glückliche Urlaube in meiner Kindheit verbracht habe. Leider haben meine Eltern das Häuschen irgendwann verkauft - ich habe es aber noch Jahre in meinen Träumen besucht, ehrlich wahr!


Über dieses Foto könnte ich mich immer noch schlapplachen - die Personen darauf (mein Vater und ich) in sooo winzig klein. Ich glaube, das hat meine Oma gemacht...


Erst später entdeckte ich meine Liebe zu den Bergen. Die habe ich an meine Kinder weitergegeben, das finde ich sehr schön. Die beiden wandern, was das Zeug hält - huh, ich habe das als Kind gehasst!




Spitze, der knatschgelbe Skianzug, oder?


Im Forum gibt's noch weitere, wunderbare Umsetzungen zu dem Thema!
Insgesamt freue ich mich sehr darüber, wie viele eingestiegen sind in das Projekt ICH. Es sind so viele tolle Sachen entstanden, ich bin immer wieder ganz hin und weg!

So, jetzt muckel ich mich mal wieder in eine Decke (ich WEIGERE mich einfach, die Heizung wieder anzumachen, aber mir ist sooo kalt...),
liebe, wärmende Grüße,
Heidi

Kommentare:

  1. Also ich mag dein Buch wahnsinnig gerne.
    Ich finde auch, dass es nichts macht, wenn kein durchgängig erkennbarer Stil da ist.
    Meist sind die Dinge, die spontan entstehen auch die Schönsten.
    Und wie du schon sagst, der rote Faden bist du selbst.
    Ich schicke dir ein paar wärmende Gedanken zurück.
    Hier ist es auch schweinekalt. ;-)

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Das ICH-Buch drückt deine Unterschiedlichkeit aus, die zahlreichen Facetten deiner Persönlichkeit - wenn alles gleich wäre, dann fänd' ich das langweilig. Schließlich entwickelst du dich auch und das zeigt sich im Buch.
    Bei der Liebe zum Meer bin ich dabei, in die Berge zieht es mich überhaupt nicht - denn ich musste als Kind immer wandern...

    AntwortenLöschen