Donnerstag, 18. September 2014

nochmal Stripes

Die erste Bewerbung geschrieben - das ist doch definitiv ein Layout wert, oder? Vor allem, weil es doch (eine Art) Bewerbungsfotos dazu gab!

Falls euch der Hintergrund des LOs bekannt vorkommt: nein, ich habe nicht die Art-Journal-Seite aus dem letzten Post zu einem Layout umgearbeitet. Aber - vielleicht kennt ihr das auch? - wenn ich Farbe übrig habe, kann ich sie nicht einfach in den Abfluss kippen. Viel zu schade. Also an anderer Stelle verarbeiten. Und in diesem Fall war die Farbe ja auch noch mit dem wunderbaren glossy medium Gel verrührt!




Als erstes ist dieses Layout entstanden und der Rest der Farbe kam dann ins Art Journal - durch die gleiche Mask. Manchmal verblüfft mich das zutiefst: die Mask sieht eigentlich ziemlich unscheinbar aus (es ist die Mask stripes von Tim Holtz), aber das Ergebnis finde ich echt ziemlich gut :-), deshalb auch gleich zweimal.

Die Papiere und das sonstige Material vom Layout stammen aus dem wunderbaren Dani-Peus Oktoberkit.



Hier ist noch das versteckte Journaling. Ich will euch nicht vorenthalten, wie er spontan die gestempelte Frage "Wann bist du so groß geworden?" beantwortet hat.
"Körperlich in den Sommerferien. Geistig bin ich noch gar nicht so groß." Herrlich, oder?



Manchmal frage ich mich ja auch, wie groß ich eigentlich geistig bin... :-)
Liebe Grüße schicke ich euch,
Heidi

Sonntag, 14. September 2014

Nominiert...

Als ich gefragt wurde, ob ich nominiert werden darf, habe ich erstmal NEEEEIN geschrien.
Hatten meine Kinder doch gerade schon absolviert...



Aber dann stellte sich heraus, dass die liebe Frau Pony gar nicht die Ice-bucket-Challenge meinte, sondern was ganz anderes - nämlich den Blog-Hop der besonderen Art.
Zum Glück habe ich dann ja gesagt, denn das, was sie bei Ihrem Post über mich gesagt hat, hat mich ganz, ganz stolz und glücklich gemacht...
Vielen, vielen, herzlichen und allerliebsten Dank dafür, meine Liebe!

Frau Pony ist eine personifizierte Inspiration! Von ihr lerne ich immer viel über Umgang mit Farben und deren Zusätze/Malmittel und was sie alles mal eben in Windeseile in ihr Art-Journal zaubert - das schmeißt mich immer um. Ihre Layouts sind immer besonders und meist mit ein bisschen Mixed-Media dazu, ich mag sie allesamt sehr. Und nicht zu vergessen, dass sie ihre Inspiration immer sehr gerne weitergibt, beim Mixed-Media-Montag oder auch mal als Anleitung einfach so im Dani-Peuss-Forum und auf ihrem Blog - oder auf einem Workshop, der letzte war der Hammer (berichtet habe ich darüber hier).
So, und jetzt hier, bitteschön, die Fragen an mich des Blog Hops der besonderes Art:

Woran arbeitest du gerade?

Ich habe das neue, noch geheime Oktober-Kit von Dani-Peuss in Arbeit. Das kann ich ja leider noch nicht zeigen - aber bald!
Ansonsten gibt es noch nicht beendete Projekte, wie mein Urlaubs-Mini (das aber jetzt schon so dick ist, dass "Mini" irgendwie nicht mehr passt) und das mit Frau Ponys Hilfe angefertigte Art-Journal.
Darin ist gerade eine neue Seite in Arbeit:


Übrigens sehr genial, was ich da beim letzten Workshop von Frau Pony gelernt habe: Bislang habe ich, wenn ich Farbe durch eine Mask gestrichen habe, diese immer mit Strukturpaste vermischt - aber das veränderte die Farbe. Jetzt weiß ich, dass man Acrylfarbe mit einem Mal-Medium (Medium-Gel, am besten in heavy)) anreichern kann und ich habe mir die Variante in glossy gegönnt (findet ihr hier). Sieht sowas von klasse aus - was man auf dem Foto leider nicht wirklich sehen, aber vielleicht ahnen kann...


Wie lange brauchst du, um ein Projekt fertig zu stellen?

Kommt total drauf an... Beim Scrappen bin ich mit der Zeit schon etwas schneller geworden. Ich schiebe nicht mehr e-w-i-g hin und her und muss das LO auch nicht noch einen Tag liegen lassen, bevor ich's beende. Ein LO pro Tag, wenn ich viel Zeit habe und richtig im Flow bin, auch mal mehr! (Außer, ich bin bei einem Design-Team-Treffen. Da kann ich nur in Zeitlupe arbeiten, weil ich viel zu viel gucken und quatschen muss...) Für Minis brauche ich aber immer endlos - ich bewundere Mel, die alles in einer Spitzengeschwindigkeit hinbekommt!
Aber es ist ok - beim Scrappen ist doch eindeutig der Weg das Ziel, oder? Ich genieße das Kreativ-sein einfach und freue mich immer sehr über das, was dabei raus gekommen ist - egal wie viel ich fertig bekomme!

Womit arbeitest du im Moment am liebsten?

Mit Farben! Ich liebe es, in die Layouts (denn Scrappen ist eindeutig das, was ich am meisten tue) zumindest Stempelfarbe reinzubringen - am liebsten aber auch noch Aquarellfarbe oder zunehmend auch Acrylfarbe. Besonders gerne auch noch durch eine Mask!



Wie ich hier vor längerer Zeit mal festgehalten habe, hat die Liebe für Farben eindeutig Nachteile :-)
Was sich mittlerweile hier so an neuen Farben angesammelt hat, würde nicht mehr so gut auf eine Seite passen...

Wie funktioniert dein kreativer Prozess?

Ich muss einfach anfangen. Manchmal ist das nicht so einfach - wegen der großen, weißen Seite oder der Angst, (Kit-)Material zu zerschneiden, was ich vielleicht doch später in Ganz gebraucht hätte...
Aber irgendwie funktioniert es dann doch immer - einmal anfangen, irgendwie, und dann fügt sich eins zum nächsten. Diese Seite hat - man sieht es kaum noch - mit einem "Farbwölkchen" (der Ausdruck stammt von Frau Pony!) aus Aquarellfarbe begonnen - und dann füllte sich die Seite nach und nach. Meist ist es beim Scrappen genau so.



Was inspiriert dich - und wie bewahrst du deine Inspiration?

Manchmal ist es tatsächlich einfach irgendetwas, was ich in meiner Umwelt sehe, was irgendein Rädchen in meinem Kopf zu drehen anfangen lässt.
Aber meist sind es andere (Scrapp-)Werke aus dem Internet (davon sammle ich einige auf Pinterest), einem Bastel-Buch oder aus einer Scrappzeitung. Daraus ergibt sich dann sowas wie eine Ideen-Kreativ-Cloud in meinem Kopf...
Aber am besten ist es, live mit anderen zu scrappen - die Team-Treffen sind für mich immer unglaublich inspirierend!

Was zeichnet meinen Stil aus?

Das ist eine schwere Frage. Einerseits verändert er sich ja immer wieder, andererseits gibt es schon Sachen, die immer Bestandteil meiner Arbeit sind.
Ich mag es nicht zu gerade. Deshalb schneide ich auch immer alles einfach mit der Schere und es stört mich gar nicht, wenn was dabei krumm und schief wird (was für viele Scrapper ein No-Go ist!).
Es darf nicht zu voll werden auf meinen Layouts und irgendwie gibt es immer eine Basis/einen optischen Schwerpunkt - in der Regel unten, manchmal aber auch oben oder an einer Seite.
Und mit der Farbskala bin ich ziemlich zurückhaltend - eigentlich immer eher dezent, pastellig, aber manchmal...


Diese Seite ist auch schon älter. Tatsächlich fand ich sie damals qiutschbunt - das sagt doch alles, oder???

Und nun...

Dieser Blog-Hop der besondren Art zeichnet sich dadurch aus, dass man 3 andere Blogs nominiert und diese dann weitermachen.
Aber dabei stellt sich mir ein Problem:
Meine Lieblingskreativen kennt ihr alle, ich bin sicher :-)
Manche davon waren aber schon nominiert. Oder sie haben keinen Blog mehr, haben ihn privatisiert oder mögen einfach keine Awards (was dieser Hop ja auch ein bisschen ist). Und ich mag gar niemandem irgendwie zu nahe treten...
Deshalb habe ich beschlossen, euch einfach zu erzählen, wo ich besonders gerne gucke und mich inspirieren lasse:
Meine Nummer 1 ist Dani, und das sage ich nicht, weil sie mich in ihr Team geholt hat, sondern weil sie für mich der ANFANG war. Ich suchte in ihrem Shop nach Stempeln und entdeckte dort diese wunderbaren LOs! Bisher kannte ich nur amerikanische Scrapbookseiten, die mir viel zu bunt und überfrachtet waren. Scrapbooking? Uaaah, wech damit! Aber dann das da, auf dani-peuss.de, - das war eine ENTDECKUNG! Und ein Anfang! Quatsch, DER Anfang. Und ihr seht ja, wohin das geführt hat...
Leider sieht man nicht mehr oft etwas von ihr, aber das ganze Team liefert geniale Ideen am laufenden Band - jedes Mitglied davon im eigenen Stil, aber alle für mich inspirierend, genial, besonders. Und darunter sind auch welche ohne oder mit privatisiertem Blog - man findet sie aber alle im Forum  - und ich liebe sie! Alle! Und ihr findet jeden einzelnen Link rechts an der Seite ♥︎
(Na, da hab ich mit Nummer 2 ja ne ganze Menge eingebracht, was?)
Last, but not least: ein weiterer Blog, so, so liebevoll gestaltet und wunderschön, den ich sehr mag, ist der von Sandra/Mojosanti. Ich bin sicher, ihr mögt ihn genauso gerne wie ich! Ihr zarter Stil, ihre besonderen und außergewöhnlichen Projekte, hach, einfach wunderbar!

Und mit so viel geballter Inspiration verabschiede ich mich in den restlichen Sonntag.
Wünsche euch alles Liebe, viele Grüße,
Heidi

Freitag, 12. September 2014

Acrylfarben - Layout

Ein letztes LO mit dem schönen Dani-Peuss-Septemberkit habe ich noch für euch.
Es ist mein Lieblings-LO aus dem Monat, wenn ich das so sagen darf.

Manchmal habe ich nämlich ein echtes Matsch-Bedürfnis beim Kreativsein, dann will was aus mir raus... Und da hilft nur Acrylfarbe zu nehmen und anständig damit rumzuspachteln (mit Plastikkarte), zu klecksen, durch Schablonen zu drücken - und das beim Scrappen. 
Wenn ich Glück habe, fügt sich zum Schluss irgendwie alles passend zusammen... 
Dieses Mal ist dabei dieses LO herausgekommen. 
Das Journaling fehlt noch, ich muss noch ein bisschen über die Formulierung nachdenken. Ausgang ist aber das Foto: ich mache selten Fotos von mir und falls doch, gefallen sie mir meist nicht (oder erst nach 100 Versuchen). Dieses Foto habe ich im Urlaub von mir gemacht - ich bin nicht mal geschminkt darauf, gar nicht zu reden von den Haaren - aber ich stand da in der Campingplatzwaschkabine  (falls ihr euch fragt, warum ich da eine Kamera dabei hatte - ich druckte an der Steckdose gerade Fotos aus - im Zelt gab's ja keinen Strom...) und fand mich optisch
sowas von urlaubsentspannt und irgendwie mindestens 5 Jahre jünger, als ich sonst aussehe. Und das musste ich dann knipsen. Das Journaling wird sich also um Stress und Entspannung drehen.



Unten drunter steckt zartrosa Acrylfarbe mit dem wundervollen Namen Ballet Slipper. Ha, die musste ich natürlich unbedingt haben...





Die Acrylfarbe (hier ist auch noch das Gelb zu sehen) ist die, mit der ich auch das Art-Journal gemacht habe. Sie sind von Martha Stewart, und zwar aus Satin-Abteilung ("Martha Stewart Satin Acrylic Craft Paint"). Lassen sich prima verarbeiten und gefallen mir auch von den Farben her ausgeprochen gut, werde mir wohl noch das ein oder andere Fläschchen zulegen... 

So, und zum Schluss noch was zu Stress: ertrinke schon wieder in Arbeit - und sehe schon längst nicht mehr so aus, wie auf dem Foto! Will aber schon mal ankündigen, dass ich noch was nachholen muss! Darauf hätte ich längst schon reagieren müssen und wollen, aber es war zu viel zu tun hier rundum. Am Wochenende hole ich es nach. Die wunderbare Frau Pony hat mich nämlich nominiert...

Also bis ganz bald und viele liebe Grüße
Heidi