Montag, 31. Oktober 2016

Mit-Mach-Montag: ein Girlandenmini





Hallo, ihr Lieben, willkommen zum Mit-Mach-Montag von danipeuss! Heute bin ich mal dran!

Ich weiß, es ist Halloween - und mein Projekt für euch passt gar nicht dazu. Naja, aber es ließe sich auch dafür umwandeln. Alles was man braucht, ist eine Party - warum nicht eine Halloweenparty statt einer Geburtstagsparty wie bei mir?
Entstanden ist bei mir ein
Girlandenmini:



das am Anfang erst mal einfach eine Girlande war:



Der Anlass war der Geburtstag meines Sohnes - und 18 werden ist doch wohl ein Grund für eine Girlande, oder?

Also habe ich blaues und grünes Designpapier rausgesucht ( SEHR gute Resteverwertung, übrigens!!!) und in Rechtecke geschnitten. Sie waren extra alle nicht gleich groß, sondern variieren bei mir so von 7,7, bis 9,5 cm in der Breite und 9,5 bis 13 cm in der Länge. Das kann man einfach nach Augenmaß machen. Ausgemessen habe ich nur die jeweilige Mitte, um anschließend eine gleichmäßige Ecke herauszuschneiden, damit das Ganze wie ein Fähnchen aussieht. 
Dann jeweils oben rechts und links ein Loch reingemacht...  



und noch etwas verziert (auch SEHR gute Resteverwertung!)



Auf ein Band auffädeln...



...und die Fähnchen hinten mit Tesa (vielleicht noch besser: Washi) festkleben, damit sie ihren Abstand halten und nicht verrutschen.



Die vielen "18" hab ich meine Silhouette ausschneiden lassen...



... und nur noch ein bisschen bemustert.

Was jetzt kommt, könnt ihr euch denken: so eine Girlande braucht man ja nun nicht so oft und für den Müll war sie mir viiiiel zu schade. 
Also habe ich ein Mini daraus gemacht: einfach wieder auseinandergenommen und aufgefädelt auf einen kleinen Buchring (meiner hat einen Durchmesser von 2 cm).



Auf die Innenseiten habe ich nur vorne einen Stempel gesetzt...



...und die restlichen "Rückseiten" mit Fotos beklebt.



Dabei habe ich beide Löcher zugeklebt und das linke wieder freigestanzt:



Allerdings störte mich noch das rechte obere Loch, das man von der Vorderseite ja noch sehen konnte. Also habe ich es mit passender Deko verdeckt - das fällt witziger Weise gar nicht auf, wie ihr sehen könnt:









Bevor ihr denkt, wir verschenken mal eben Autos zum Geburtstag: das hat er von der 89(!)-jährigen Großmutter (zum Glück und endlich!!!) übernehmen können...

Das letzte Fähnchen habe ich hinten auf Pappe geklebt, damit das Mini stabiler wird:



Weil ich es zubinden können wollte, habe ich vorher (jaja, klar - huh - zum Glück ließ sich das Papier wieder lösen...) von hinten einen Faden festgetackert:



Viele Fotos für so ein kleines Projekt... 
Aber das Geburtstagskind hat wirklich Freude daran!

Und auch eine Halloween-Girlande wäre aus passendem Designpapier doch noch schnell gemacht, oder??? Und könnte sich dann im Nachgang zum Mini entwickeln!
Also - wünsche ich euch eine schöne Party! 
Liebe Grüße,
Heidi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen